Montag, 15. Juli 2013

Langeweile? Niemals :-D

Donnerstag abend war wieder Nähtreff...

Diesmal im Seminarraum des Kunstcafe The Barn.

Ich hatte meine Nähdamen gebeten, diesen Versuch mit mir zu wagen.
Für mich ist es definitiv einfacher und relaxter zu Hause zu arbeiten. Ich habe Material etc vor Ort und brauche nur die Treppe hoch :-)


Nach Meinung der Teilnehmerinnen ist der Versuch gelungen.

Wir konnten gut arbeiten...
 ... wie man sehen kann ...
 ... genug Platz war auch vorhanden ...
... und natürlich gab es auch einen Kaffee im Cafe...

 Diese Decke wurde von Dorothea gelegt und angefangen zu nähen...

Es wird ein Einschulungsgeschenk :-)
Angela hat dieses Muster entworfen und umgesetzt.











Um 22°° Uhr war Feierabend...


Freitag waren zwei sehr nette Damen im Stoffwerk.
Es sind nur nette Kunden im Stoffwerk :-)
Eine der beiden hat für ihren Mann jeweils drei Stoffe ausgesucht...

Wofür nur ???










 DAFÜR :-)
 Wie genial ist das wohl ???
Diese durfte es dann auch noch sein ...
Die Dame hat sich sehr darüber gefreut, so wie ich beim Nähen.

HERRLICH !!!

Ich hoffe, die U Buxen passen und gefallen...




 Ein Tellerrock mit passendem Oberteil in rot/weiß Punkt...

Sehr bequem, sehr nett.

Das kleine Auto im Hintergrund kommt gleich nochmal vor ;-)
 Dann kam noch ein Rock aus weißem Leinen unter meiner Nähmaschine hervor.
OK, ich gebe es zu... Britta hatte schon so einen und hat sich von Björn eine Teekanne mit Scone darauf malen lassen.
Das WOLLTE ich auch... natürlich keine Teekanne...
Sondern das kleine Auto, welches ich fahren darf.

 Gestern habe ich in der Stoffhöhle aufgeräumt.
Ich habe ein neues Regal bekommen und darin meinen Kleinkram untergebracht.

So hat man einen viel besseren Überblick, was so alles vorhanden ist.
 Knöpfe, Knöpfe, Knöpfe

Ich liebe Knöpfe !!!
noch mehr Knöpfe ...
Tja und diese Seite der Stoffhöhle muss noch aufgeräumt werden.
In jeder Kiste sind wahre Stoffschätze vorhanden, die darauf warten, verarbeitet zu werden.

Demnächst




Freitag, 5. Juli 2013

neue Kreationen und neue Erfahrungen in Hamburg


Womit fange ich mal an ???

Hiermit !

Ein neuer Rock aus blau Punkt musste es mal sein...

gedoppelt mit hellblauer gepunkteter Bettwäsche :-)

die man ja nicht sieht, ergo...











Tja und bei diesem Werk fehlte plötzlich ein Stück Stoff (sehr zur Freude von allen, die mich sooooo sahen)

Jetzt ist das fehlende Stück dran.

Ein komplettes Foto folgt noch ;-)











 Würdest du bitte mir eine Tabaktasche bauen ???

Es ist lästig immer soviele Einzelteile mit zu schleppen...

Bitte sehr, Florian


Stimmt, Guinness habe ich auch getrunken...
Samstag abend im Wild Geese in Hildesheim...

Mit Live Musik und netter Begleitung ( war schön, Sonni)







Dienstag mittag sind wir losgefahren Richtung Eitzen II und haben meine Grande Dame geholt:


Eine Ledernähmaschine !!!

Da sie extrem schwer ist, haben wir dementsprechendes Gerät einsetzen müssen...

Hat aber wunderbar funktioniert !
Harry hat sie "huckepack" genommen und wir sind weiter nach Hamburg gefahren.


Danke für die Fotos, Conni !!!







Abends war in Hamburg CBBC ( Classic British Bike Club) Stammtisch. Es waren sehr schicke Maschinen und nette Besitzer derer da.
Getroffen wurde sich an der Grosstankstelle "Brandshof".
Als erstes musste ich einen netten Herrn vom Damenklo jagen :-) Er hatte Mitleid und hat mir sofort den Platz geräumt...
Danach war Platz für ein Alster, da ich anschließend quer durch Hamburg fahren musste, um in unser Nachtquartier zu gelangen.
Lieben Dank nochmal, Volker :-)
Spät abends waren Tapas angesagt und am nächsten Tag - Hamburg Sightseeing mit meinem ganz persönlichem Guide...

Wir waren am Museumshafen Övelgönne:


Eine nette Dame hat uns herzlich 2€ Parkgebühr aus der Tasche gezogen...

Aber die waren es wert... soooooo schöööön









Danach ging es weiter durch den Fischereihafen in Richtung Landungsbrücken.

Auf zum Michel:

Natürlich bekam Harry einen Parkplatz direkt vorm Eingang.

Der Michel war nicht so meins, aber das ist eben Ansichtssache.














Weiter ging es in Richtung Carolinenviertel. Beim CBBC bekam ich von zwei netten Damen den dringenden Hinweis: DA MUSST DU HIN !!! Ergo, war dieser Hamburgteil festgelegt.






Auch dort hatten wir trotz Lastwagen einen super Parkplatz (Harry ist ein LKW).

In der Marktstrasse sind wir dann bummeln (eher staunen, zumindest ich) gegangen. Was für eigene Geschäfte mit sehr eigenem Interieur. Aber schon genial...
Der Latte Macchiato und Cappucino waren auch lecker.

Weiter in Richtung Altona...

OK, hier kann man nix davon sehen...stimmt schon.
Aber ich war dort in einem Kleidermarkt. Ein großer Second Hand Laden mit Klamotten, die in riesiger Auswahl in verschiedensten Stilen und Epochen dort hingen.
An mir sind ein paar Chucks hängen geblieben...






Ein Eis in Duvenstedt rundete den Hamburg Tag absolut ab.

Auf dem Rückweg haben wir nochmal in Eitzen angehalten, da ich eine Grand Dame Schublade dort vergessen hatte.

Also, abschließend gesagt, war das nicht das letzte Mal, dass ich in Hamburg war.

Gestern abend war Summertime Blues Session in der  Bischofsmühle. Lucky Beggar and the dirty Keys haben aufgespielt mit verschiedenen Gästen. Sehr nett, sehr voll, sehr warm...