Sonntag, 30. September 2012

wenn frau nen Plan hat...

... geht der tatsächlich mal auf :-)


Gestern war boßeln in Bettrum und ich hatte mir vorgenommen so richtig einen zu trinken. 

Hat geklappt... und dann sind wir auch noch 1. geworden! 
Wir bedeutet meine Feuerwehrkameraden /in und ich. Wie das funktioniert hat? 
Keine Ahnung.

So, mehr möchte ich auch gar nicht zu dem Thema schreiben, nur noch soviel:

Ich kann mich echt auf meine Freunde verlassen, sie haben alle gut auf mich aufgepasst. 
DANKE

Dann rief mich heute meine zukünftige Chefin Susanne an. Wir haben Arbeitszeiten und Gehalt besprochen.
Ich freue mich schon sehr auf November, wenn die Stoffwerkstatt eröffnet wird.

Nächste Woche werden wir die ersten Stoffballen auspacken und einräumen.

Morgen, dazu bin ich "gezwungen" worden, fahre ich auf Kanutour mit Pe, Sonni und Sonny. Ich bin gespannt und freu mich... 
Fotos werden gewiss folgen...

Donnerstag, 27. September 2012

Inventarlisten...

Inventarlisten...

Ein notwendiges Übel, wenn frau den Überblick behalten will.
Meine riesige Faulheit ist daran schuld (einen braucht frau immer, der schuld ist) dass ich bis dato keine gemacht habe.
Also, nachdem ich heute morgen meine mir vorgenommenen Arbeiten erledigt hatte, Laptop an, Herrn Exel erstellt und auf gings... Wow, ich habe schon jetzt keine Lust mehr und bin erst bei Nummer 42 oder so. Es sind erst zwei Kisten fertig und es stehen noch weitere im Keller !!!
Egal, an die Arbeit.

Gestern waren meine Freundin Sonni und ich im Laden und haben gefühlt ein gesamtes schwedisches Möbelhaus aufgebaut:




Japp, das haben wir an einem Tag geschafft... 

... das auch...
...das auch...
das muss noch :-)
Und nein, man kann uns nicht anheuern !!!
Es wird im Laden, bald können die ersten Stöfflies kommen...

Ach ja, ein Geburtstagsgeschenk gab es gestern auch noch:
Eine Riesentasche maßgeschneidert für Sonny.

Heute morgen habe ich noch eine Decke "geboren". Ich habe die drei Lagen zusammengefügt und gewendet. Dieser Vorgang ist jedesmal wieder wie eine Geburt. Etwas Neues, Schönes entsteht und wird so langsam fertig.
Ein kleiner Vorgeschmack auf ein baldiges Geburtstagsgeschenk :-)


Mir ist beim Blick auf das Kalendarium siedendheiß aufgefallen, dass ich am 06.Oktober auf einem Herbstmarkt bin...
Da kam die Idee mit den Inventarlisten eigentlich recht, 
da ich dementsprechend meinen Stand zusammenstellen kann.

Der Markt ist übrigens im Kunstcafe Söhlde "The Barns" von 15 - 18 Uhr.

 




Montag, 24. September 2012

Montage...

Montage ... sind eigentlich immer etwas gutes...

Außer, frau saß Sonntag 2,5 Stunden im Zug neben der Klimaanlage und hat sich eine Rotz gefangen.
Braucht frau soetwas? NEIN... keine Zeit.

Kommunikation war ein Genuss. 
Wir haben viel über Menschentypen erfahren und spontan viele Gesichter vor Augen gehabt :-) 
Abends ging es dann um Didaktik und Kursplanung. Wow, als Referentin hatten wir ein "Urvieh" (eigene Worte!!! der Christa Wille) des Patchwork.
Wenn ich mal sooooooviel Wissen habe und das auf so humorvolle und geniale Weise weitergeben kann, habe ich viel erreicht.
Die Unterkunft im Jugendgästehaus Adolf Kolping war wie immer gut.


Heute morgen bin ich dann mit laufender Nase zu Sonni gefahren um mit ihr zu laufen... Sie sah mich nur an und hat mir nen Kaffee gemacht und sich geweigert mit mir zu laufen. OK! War auch gut so.

Tja und sonst arbeite ich an einer Decke. Sie wird ein Geburtstagsgeschenk, deswegen kann ich noch keine Fotos ins Netz setzen..

So, und jetzt ist mal fast Feierabend. Ich werde noch ein wenig handquilten :-)


Freitag, 21. September 2012

Dortmund

Hallo Dortmund, ich wäre dann mal wieder da :-)

Und es ist wie die anderen Male auch - einfach nur schön.

Entspannend, friedlich, nur mal ICH sein dürfen.

Mittlerweile kennen wir uns hier schon unter den Teilnehmerinnen der Ausbildung und wir haben echt viel Freude miteinander.

Dieses Wochenende ist nur Theorie angesagt... Egal, ich habe mir etwas zum Handquilten mitgebracht.
Vielleicht geht das ja morgen nebenbei.

Heute ging es um Rechte, Pflichten und nach dem Abendbrot um Geschichte des Patchwork.

Morgen -> Kommunikation

Ich bin gespannt ...

Donnerstag, 20. September 2012

Yoga...

Gestern morgen bin ich mit meiner Freundin Sonni gelaufen. 
Nur ne kleine Runde, da wir ihren kleinen Hund dabei hatten. Natürlich macht frau nicht nur einfach ne Laufrunde, nein, es müssen auch noch Sit ups und Liegestütze zwischendurch gemacht werden.
So weit so gut, das ging ja noch...

Abends dann mein wöchentlicher Yoga Abend. 
Yoga und Laufen sind für mich Entspannung pur.
Diesmal hat sich Barbara unsere Mitte vorgenommen und ich weiß seit heute morgen GENAU wo meine Mitte ist. AUA !!!
Natürlich sind wir auch heute wieder gelaufen... Shit auf Muskelkater...

Morgen mittag geht es wieder nach Dortmund.
Ein weiteres Wochenende meiner Kursleiterausbildung bei der Patchwork Gilde.
Diesmal liegt Kommunkation, Rechte, Pflichten und Geschichte an.
Wie eigenartig nur mit Stift und Zettel loszufahren... Sonst immer mit sämtlichen Patchwork Utensilien...

Ich freu mich drauf.


Mittwoch, 19. September 2012

Post bekommen ...

Der alltägliche Gang zum Briefkasten brachte heute einen super genialen Brief mit sich.

Ich hatte mich für einen Quilt Wettbewerb von "Home of Jolanda" angemeldet. Dieser Wettbewerb trug den Namen "rot".
Mitte Spetember hatte sich die Jury zusammengefunden und heute kam Nachricht:
Na gut, ich habe nicht gewonnen, aber mein Quilt wird ausgestellt!!! Er ist einer von 5 Quilts, die mit in die Ausstellung kommen...
STOLZ STOLZ STOLZ


Kleine Geschichte zur Entstehung des Quilts Verschachtelungen

Die Rahmenbedingungen waren: Größe 1,90m x 2,30m, das Thema ROT und die üblichen Bestimmungen.

Die Idee war relativ schnell da, die Zeichnung genauso schnell gezeichnet... per Rundmail habe ich rote Stoffe von allen mir bekannten Näherinnen angefragt und auch viele bekommen. DANKE dafür nochmal.
Und dann ging es los:

 Erstmal zuschneiden...

dann legen...

weiter legen und ausprobieren...

mit Nähen beginnen...

Randplanung...

bei schönem Wetter auf der Terasse nähen...

im Wohnzimmer den zusammengenähten Quilt wenden... (gebähren)

und irgendwann FERTIG sein :-)

Angefangen habe ich mit Legen am 12.Juni 2012, weggeschickt habe ich den Quilt Ende Juli...

Auf dem letzten Foto ist er noch nicht gequiltet, welches auch eine Mordsarbeit war. Bei 35° im Schatten unter einer Riesendecke sitzen und mit der Hand quilten (schwitz). Die Quiltlinien gehen schneckenförmig aus der Mitte raus nach außen.


Auf dieser Seite darf man übrigens den Gewinner bestaunen.

Mein Quilt Verschachtelungen ist zu sehen vom 02.Oktober bis zum 14.Oktober 2012 in Bad Lauterberg, Hauptstr. 82 im Home of Jolanda.
Am Mittwoch, 03.Oktober 2012 ist dort ein Handwerkermarkt von 10 Uhr bis 17.30 Uhr.


Dafür, dass es mein erster Wettbewerb war, an dem ich teilgenommen habe... finde ich das Ergebnis echt gut.










Neuer Tag der nächsten 100 Tage :-)

Irgendwie hängt das Wochenende nach... und zwar heftig...

Heute morgen war Eltern Kind Gruppe, deren Leitung ich bin (noch bis zu den Herbstferien).
Es war echt schön, obwohl in diesem Kurs 13 Teilnehmer dabei sind und das ist sehr viel.
Heute war Luftmatratzen Tag und die Kiddies waren begeistert.

Abends hatten wir Familiy Arzt Termin, es sammelt sich ja immer mal was an, grins.

Danach sind wir noch in den Laden gefahren...

Der Laden bedeutet: ab 03.November 2012 eröffnet in Hildesheim, Ostertor 12 ein neuer Stoffladen.

Stoffwerk
Inhaber Susanne Schrader

Dort werde ich, wenn alles gut geht mit arbeiten und die Kursleitung übernehmen.
Vormittags arbeiten, wenn Zeit ist Nähkurse geben.
Ich freu mich so dermaßen darauf... Mit kreativen Menschen zusammen sein, Fachsimpeln, mit Stoffen arbeiten... das ist das, was ich möchte.
Zur Zeit sieht der Laden noch so aus:
und diese Läden sind gegenüber:

 Es ist noch viel zu tun, aber schon im Rohzustand ist der Laden ein echtes Schmuckstück.

Montag, 17. September 2012

Gestern war denn mal so ein richtiger Dorffest Tag...

PIZZA TAG in Bettrum!

Ab halb zwölf konnte man in Bettrum lecker selbstgemachte Pizza aus ddem Steinbackofen am Dorfgemeinschaftshaus schmausen.
Der Teig wurde frisch zubereitet, die Zutaten wurden von netten Damen auf der Pizza plaziert und in Null Komma Nix war die Pizza im Steinbackofen frisch gebacken. 
Sehr zu unserer Freude (grins) mussten trotzdem lange Wartezeiten in Kauf genommen werden, da der Andrang sehr groß war.

Abends hatten wir um die 300 Pizzen gebacken!!! Ähm und eigentlich schon ab nachmittags keine Zutaten mehr...
Aber das Dorf hat funktioniert... Immer wieder hat jemand seine Vorräte (Mehl, Hefe, Tomatensoße, Belag) vorbeigebracht, sodass es immer weiter gehen konnte. 
SUPER KLASSE!!! Danke an alle.
Natürlich gab es ein Kuchenbuffet mit selbstgebackenem Kuchen und Torten.

Und eine Sektbar mit Hugo, Aperol Spritz und anderen Köstlichkeiten. Bier etc natürlich auch:-)


Von Jung bis Alt waren alle da und haben einen schönen Tag miteinander verlebt.

Das Team war am Abend echt fertig, aber glücklich. Gewagt, und gewonnen !


Ein Teil des Team`s:
Zu dem Zeitpunkt waren die Schürzen noch sauber :-)
Abends dann nicht mehr...

Freitag, 14. September 2012

Stoffkunst möchte denn auch bloggen ...

Guten Morgen,

nach langem Hin- und Herüberlegen habe ich mich dazu entschlossen, einen Stoffkunst Blog zu erstellen. Natürlich stelle ich mir hier alles voll einfach vor (was es gewiss nicht wird).
Ich bin gespannt.